SC Caissa Schwarzenbach

So geht Schachclub heute

Erfolgreicher Start ins Jahr 2018!

Überaus erfolgreich verlief der das erste Spielwochenende für den SC Caissa Schwarzenbach. Unsere Pokalmannschaft besiegte am Samstag in der ersten überregionalen Vorrunde den sympathischen Gastgeber SC Bann (1. Pfalzliga) knapp mit 2,5:1,5. Die Bännjer versteckten sich keineswegs und trotzen uns 3 Remis ab (gegen Rick Frischmann, Achim Wild und Jan Bürmann). Zwischenzeitlich war durchaus eine Pokalüberraschung drin. Zum Matchwinner wurde Hendrik Tabatt mit seinem Sieg am dritten Brett. Am Sonntag lief es gegen Zweitliga-Mitabsteiger Schachfreunde Schöneck dann wesentlich glatter. Rick an 1 spielte Remis, Frederik Fries, Achim Wild und Jan Grewenig siegten jeweils zum insgesamt deutlichen 3,5:0,5-Erfolg. Mal sehen, wer jetzt in der Zwischenrunde auf uns wartet, vielleicht wieder Serienmeister Baden-Oos?

Die Mannschaften auf Saarlandebene setzen dann am Sonntag die Erfolgsserie fort und holten 6:0 Punkte! Die 4. Mannschaft gewann mit 6,5:1,5 bei Gema/Lebach 4. Damit ist das Team von Mannschaftsführerin Sonja Noll in der Bezirksliga alle Abstiegssorgen los und kann mit 10:2 Punkten sehen, ob in den Duellen mit Topfavorit Homburg-Erbach und Bliestal/Kirkel vielleicht sogar noch etwas in Richtung Aufstieg geht. Eine tolle Steigerung nach der schwierigen letzten Saison!

Die dritte Mannschaft kam ebenfalls zu einem 6,5:1,5-Sieg bei Gema/Lebach 2. Das Team von Mannschaftsführer Alex Gress liegt damit auf Platz 2 der Verbandsliga mit den meisten Brettpunkten aller Teams. Nach der Niederlage gegen Fischbach ist der Aufstieg zwar nicht mehr aus eigener Kraft zu schaffen, aber mal sehen, ob sich nicht noch eine Chance ergibt? Auf jeden Fall ebenfalls eine Steigerung gegenüber der Vorsaison.

Deutlich schwerer tat sich die zweite Mannschaft beim schwer erkämpften 4,5:3,5 beim Tabellenzweiten der Saarlandliga, Turm Illingen 2. Die Illinger machten es uns deutlich schwerer als im Vorjahr und waren zwischenzeitlich nah an einem Punktgewinn. Johannes Backens konnte nach 5 Stunden aber mit seinem Remis den Mannschaftssieg sicherstellen. Damit übernimmt unsere zweite Mannschaft von den Illingern den zweiten Tabellenplatz. Ob es nach dem verkorksten Saisonstart sogar noch für den Titel reicht, hängt davon ab, ob Tabellenführer Winterbach noch Federn lässt. In jedem Fall ist die zweite Mannschaft wieder in den Tabellenregionen, wo sie hingehört.

Vielleicht krönt ja unsere erste Mannschaft nächstes Wochenende den Start ins neue Jahr mit einem Sieg gegen Oberliga-Topfavorit Remagen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.