Deutsche Einzelmeisterschaft im Schnellschach.

Am 19. und 20. September fand in Plochingen die 46. Deutsche Meisterschaft im Schnellschach statt. Unter 40 Teilnehmern landete Rick Frischmann letztendlich mit 4,5 Punkten aus 7 Partien auf einem guten 17. Platz. Da der Termin mit dem "Notturnier" der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften 2020 kollidierte, wäre vielleicht aufgrund der Abwesenheit diverser Großmeister etwas mehr drin gewesen. Und tatsächlich lag Rick am Ende des ersten Spieltags noch mit 4 aus 5 gleichauf mit vier weiteren Spielern in Führung. Leider sollte sich aber eine unglückliche Niederlage in der siebten Partie gegen IM Mark Kvetny, wo Rick in ausgezeichneter Stellung den Sack nicht zumachte, hinsichtlich des Erreichens einer der vorderen Plätze als vorentscheidend erweisen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben, vielleicht klappt es im nächsten Jahr.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben