Auftakt versemmelt

    Worms – Caissa 4,5 – 3,5

1 Nasshan,Dennis             0 : 1  Mueller,Reinhold
2 Dauenheimer,Torsten    0 : 1  Frischmann,Rick
3 Heider,Martin                1 : 0  Weller,Manuel 
4 Ollenberger,Roland        1 : 0  Tabatt,Hendrik  
5 Steinkohl,Thomas          0 : 1  Fries,Frederik 
6 Schluchter,Steffen         1 : 0  Grewenig,Jan
7 Martin,Mike                  1 : 0  Wild,Achim  
8 Werner,Gregor             ½ : ½  Mueller,Max  
 
 
 
 
 

Die neue Saison beginnt, wie die alte geendet hat:

mit einer knappen Niederlage.

Wie sämtliche Niederlagen aller Art war auch diese irgendwie ärgerlich. Zwischenzeitlich hatten wir 3,5 – 1,5 geführt, und die verbleibenden 3 Bretter waren, naja, durchaus kritisch, aber mehr als 0 Punkte waren dort definitiv drin.

Dabei fing es insgesamt durchaus vielversprechend an:

Max feierte ein gelungenes „Erstmannschafts-Debut“, und erzielte ein ungefährdetes Schwarz-remis gegen den nominell stärkeren Gegner. Solide Leistung von Max, der sich für weitere Einsätze empfiehlt.

Dazu steuerte Freddy mit einer starken Leistung frühzeitig einen Sieg bei, und wir waren dem perfekten Auftakt nah. Leider wurde dieser durch meine Person verhindert.

Nach ziemlich gelungener Eröffnungsphase forcierte ich ideenreich einen Qualitätsverlust, nach welchem die Partie auch schon dahin war. Ich schleppte das Ganze noch einige Zeit weiter, aber war wohl nix mehr. Nach dem Wormser Ausgleich gewannen jedoch Rick (souverän) und Ronny (wahrscheinlich souverän, bin aber nicht ganz sicher:)) ihre Partien, und wir lagen komfortabel in Führung. Die restlichen 3 Bretter sahen eher schlecht aus, aber zumindest ein bißchen was hätte da eigentlich rausspringen müssen. Achim, der die Partie über gedrückt stand, landete in einem schlechteren Turmendspiel. Allerdings wurde dieses von seinem Gegner wohl nicht richtig behandelt, und Achims Stellung sah aufgrund eines starken Freibauern irgendwann unverlierbar aus.

Manuel stand positionell schlecht, während es bei Jan taktisch sehr wild zuging. Von außen hätte ich seinem Gegner die etwas besseren Chancen gegeben. Leider ging dann alles für uns schief. Achim verlor sein Turmendspiel irgendwie doch noch, Manuels Stellung war am Ende zu offen, und bei Jan schlug das taktische Pendel gegen ihn aus. Dabei hatte er wohl einen zwischenzeitlichen Gewinn versäumt, was in einer derart komplizierten Position natürlich zu entschulden ist.

Trotz 4 guter Partien insgesamt keine sehr überzeugende Leistung von uns. Die Liga ist stark, und wir sollten uns schleunigst steigern.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.