DEM 2013 Jugend ab Samstag

Gleich sieben Schwarzenbacher machen sich am Pfingstwochenende auf ins wilde, geheimnisvolle Thüringen, genauer: in den Wintersportort Oberhof auf dem Rennsteig, wo ab Samstag die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften stattfinden.

Die größte Schwarzenbacher Medaillenhoffnung heißt unbestritten Rick Frischmann (Foto, DWZ 2301), der im U25A-Open hinter den beiden Platzhirschen IM Poetsch und FM Figura auf dem dritten Startrang steht. Auch der Webmaster und DSJ-Offizielle Stanley Yin (DWZ 1953) hat sich in die Offenen Klassen geschlichen und hofft insgeheim, mehr als nur Ricks Wasserträger spielen zu dürfen.

In den jüngeren Altersklassen treten natürlich, mittlerweile schon in schöner Regelmäßigkeit, die Müller-Geschwister an: Max (DWZ 1807) in der U16, wo er einen typisch saarländischen Startrang (29 von 29) einnimmt. Sophie (DWZ 1408) hat es in der U14w ein wenig einfacher (Startrang 19 von 28). Auch der U12-Spieler Nicolas Bureik (DWZ 1183) zählt kraft seiner zweiten Teilnahme bereits zu den DEM-Wiederholungstätern.

Und als wäre das noch nicht genug, fahren mit CM Matthias Bureik (als Vater von Nicki) und Reinhold Ripperger (der Cedric Recktenwald aus Kirkel unter seinen Fittichen hat) zwei Spieler aus der Oberligamannschaft als Betreuer mit auf die DEM.

Bei einem solchen Aufgebot wäre es fast schon frevelhaft, nicht regelmäßig an dieser Stelle vom größten Schachevent Deutschlands zu berichten. Ab Samstag findet ihr hier, hoffentlich täglich, den Schwarzenbacher DEM-Blog!

Mehr Infos zur DEM 2013

Kommentare sind deaktiviert